K
  • Alpenglühen Der Schrei der Berge ist ein dumpfer Hall, den beißend-kalter Morgenwind über den See herüber bringt. Ein Grollen und Dröhnen, das langsam näher kommt, das Läuten der Totenglocken im dumpfen Echo tausendjähriger Ewigkeit; Felswände erzittern, der Pötschen-Pass versinkt im Meeressee aus Rauch und Flammen. Der Schrei der Berge, ein letztes Alpenglühen und Abgesang an den […]
  • Die Zelle 400 Tage bin ich nun schon hier, weggesperrt wie ein Tier in mein Verlies. Nürnberg, Stadt unserer Reichsparteitage – oder was sie von ihr übergelassen haben, ein Trümmerfeld…das deutsche Herz, ausgebombt und ausgeblutet. Hinter einer mittelalterlichen Mauer aus roten Sandsteinquadern, das Justizgefängnis: eine ausgebreitete Hand. Kabbalistisches Teufelszeichen, ganz ungewollt, ganz unbewusst, gefangen in der Magie […]