• Die Registrierung der Grieskirchner Nazis Als die Amerikaner Anfang Mai 1945 den Gau Oberdonau aus dem Würgegriff einer siebenjährigen Nationalsozialistischen Herrschaft befreien und Oberösterreich zur amerikanischen Besatzungszone erklären, sehen sie sich bald mit der Frage konfrontiert: Wie geht man mit hunderttausenden— nun politisch desorientierten— früheren NSDAP-Mitgliedern um? Sieger und Besiegte Während in vorhergegangen Kriegen diese Trennung eine sehr klare war, […]
  • …narbengesicht… …eine narbenhaut, gespannt, dort wo ein antlitz menschliches zeigen sollte, jedoch bloß eine fratze steht, wie… …mit löchern, aus denen inwohnendes böses starrt, ein vipernblick, totenkalt, sein opfer fixierende augen… …ein mund, den kein schwerthieb traf, zerfurcht jedoch wange, kinn und stirn, selbst der nase fehlt ein stück, betrunken, zerschnitten von autoglas… …wie ein schakal, […]
  • Nazi Coup in Gaspoltshofen Gaspoltshofen. Als im Juli 1934 SS-Männer das Kanzleramt in Wien stürmen, Bundeskanzler Dollfuß ermorden und versuchen die Macht in nationalsozialistische Hände zu reißen, erhebt sich auch in dem tief in der Provinz gelegenen Örtchen Gaspoltshofen, ein Haufen jugendlicher Nazi-Rebellen, um die Macht im Dorf zu übernehmen. Ein tragisch-komisches Polizeiprotokoll kläglichen Scheiterns. „Grünfront“ und Turner auf […]
  • Vae victis – Von der Asche der Welt „Durch Gerechtigkeit muß das Land bestehen, durch Unrecht wird es ganz vergehen.“ Der Morgen ist kühl mit Temperaturen um den Gefrierpunkt und selbst tagsüber werden sie nicht über 8 Grad klettern, ein trostlos grauer Oktobertag in München. Durchgehend mäßiger Sprühregen fällt auf den Ostfriedhof, als um 9 Uhr früh, zwei Armeelastwägen, begleitet von einer Militäreskorte […]
  • DIE NAZI LISTE DER STADT GRIESKIRCHEN Warnung an den Leser Der Author hat sich dazu entschieden, in diesem Artikel Klarnamen zu verwenden, weder um ehemalige Nazi Funktionäre und damalige prominente nationalsozialistische Anhänger der Stadt Grieskirchen zu „outen“, noch um Tratsch oder Voyeurismus über längst Verstorbene Vorschub zu leisten, sondern aus einem einzigen Grund: Um dem geschichtlich interessierten Leser aufzuzeigen, dass ein […]
  • Kaltenbrunner: Monster, Mensch, Vati Auf der Anklagebank Ernst Kaltenbrunner. Seine linke Gesichtshälfte von tiefen Narben zerfurcht: Kinn, Schläfe und Stirn. Drei weitere zerteilen seine Wange, eine reicht bis an den Mund. Er ist stolz auf die ihm ins Gesicht geschriebenen Zeichen seines Mutes. Damals gab er damit an: „Ich brillierte auf Mensur nicht durch technisches Können, war aber wegen […]
  • Der SS-Todeszug, der 21 Leichen hinterließ (Artikel, Oberösterreichische Nachrichten von Josef Achleitner, 18.4.2017) http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Der-SS-Todeszug-der-21-Leichen-hinterliess;art4,2541248 Der SS-Todeszug, der 21 Leichen hinterließ Grieskirchner Zeitzeugin setzte Gedenktafel für die Opfer des fast vergessenen, mörderischen Judentransports durch. Eine kleine Gedenktafel in Grieskirchen erinnert seit dem Vorjahr daran, dass die von der SS angeordneten und betriebenen Todesmärsche und Todeszüge von Juden aus dem deutschen NS-Vernichtungslager Auschwitz […]