Ich habe dich geliebt,
unendlich geliebt
geliebt so sehr,
dass es mir die Sinne raubte
mich nachts nicht schlafen ließ
und ich mir oft vorstellte
einen Strick zu haben,
der um meinen Hals sich schlingt
und in den ich mich
—statt in deine Arme—
fallen lasse.

Alles nur
aus Liebe zu dir.
Unerfüllter Liebe,
denn niemals kann ich dich erreichen
du bist zu weit entrückt
einfach
zu weit weg von mir

Und manchmal,
wenn meine Einsamkeit mich wieder mal umfängt,
mir die Luft zum Atmen nimmt
und jegliche Hoffnung auf Glückseligkeit
in mir zerrinnt,
dann verwünsche ich dich
in der süssesten Art und Weise,
denn selbst an dem Tag
an dem der Schmerz nach dir mich darniederringt,
denke ich an dich
denke ich an dich
denke ich an dich

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

six + nineteen =

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.