• Das Verhör des Lebens Grell, im Neonlicht deiner Geburt, das Verhör des Lebens: ge­bets­müh­len­ar­tig, die Frage nach dem Sinn deiner Existenz in deinem Kopf brüllend, treibt es dich in den Wahnsinn deines Daseins, aus dem dich nur die Dunkelheit der ewigen schlaflosen Ruhe erlösen wird.
  • Der Schrecken meiner Geburt Ich wurde nicht geboren – ich wurde auf die Erde geworfen. Meine resolute Weigerung, die Geburtshöhle zu verlassen, welche ich seit dem Tag meiner Zeugung vor zweiundvierzig Wochen bewohnte, war der erste Akt meiner Rebellion gegen meine Mutter. So war ich bereits der sechste Versuch meiner Eltern, ein Kind in diese Welt zu setzen. Bevor […]