Dhanuskhodi

Noch strahlte der Mond hell am Firmament, doch schon bald w├╝rde ihn die Morgenr├Âte eines neuen Tages vom Himmel vertreiben, als der 80-j├Ąhrige Fischer Neechal Kali die Netze seines schm├Ąchtigen Ruderbootes einholte in dem drei winzige Kalavas, Riff-Groupers, und eine Handvoll Sardinen zappelten; kein gro├čer Fang diese Nacht, doch genug, um seinen knurrenden Magen f├╝r einen Tag zu bes├Ąnftigen. Kali, wie er seit dem Tag an dem er als siebtes Kind einer armen Fischersfamilie in Dhanushkodi geboren wurde, genannt wird, hat in seinem Leben viele harte Schicksalsschl├Ąge und Leid erfahren m├╝ssen, die sich als tiefe Falten in sein von Sonne und salziger Meerluft gegerbtes Gesicht eingegraben hatten. Ist er doch einer der wenigen ├ťberlebenden jener verh├Ąngnisvollen Nacht kurz vor Weihnachten, dessen gesamte FamilieÔÇö sein Vater, der es zum Postmeister von Dhanushkodi gebracht hatte, seine Mutter und seine 2 ├Ąlteren Br├╝der und 4 Schwestern, Gro├čeltern, Onkel und TantenÔÇö vor seinen Augen im H├Âllenschlund eines toll gewordenen Meeres versunken ist. Kali hatte sich stundenlang an die Funkantenne am Dach der Poststations geklammert als seine Familie, sein Haus, sein Heimatdorf, seine ganze Welt durch den Zorn Ramas in nur einer Nacht vom Angesicht des Erdbodens gesp├╝lt wurde.


Seitdem ist das Dorf verlassen. Dhanushkodi, einst wichtiger Endpunkt des Indo-Ceylon ExpressÔÇÖ der Southern Railway, der in 19 langen Stunden Passagiere von Madras zum F├Ąhrschiff nach Talaimannar in Sri Lanka brachte, wurde nie wieder aufgebaut. In ein paar strohgedeckten Fischerh├╝tten, die verloren zwischen der Kirchenruine und dem ehemaligen F├Ąhrpier stehen, wohnen f├╝r einige Monate im Jahr ein paar Fischer, bis Anfang September starker Monsunregen selbst die hartgesottensten M├Ąnner zur├╝ck auf das Festland treibt, bevor die St├╝rme der Regenzeit den hauchd├╝nnen Sandweg ├╝berfluten und Dhanushkodi in ein von der Welt abgeschnittenes Geisterdorf der von den G├Âttern verfluchten Ungl├╝cksseelen verwandelt.

#dielegendedesjimmyknopf

Author: freakingcat
You can contact me under freakingcat@gmail.com