Zehn kleine Katzenbabys, die liefen um die Scheun’, einer wird es bald bereuen, da warens nur noch neun.

Neun kleine Katzenbabys, so war es abgemacht! Hat der Weber mitgebracht, da warens nur noch acht.

Acht kleine Katzenbabys, wo sind sie bloß geblieben? Fortgetragen von frechen Dieben, da warens nur noch sieben.

Sieben kleine Katzenbabys, gebraten am Spieß als Snacks, für seine dicke Frau zum Sex, da warens nur noch sechs.

Sechs kleine Katzenbabys, als Mahl von ihr gewünscht, auch wenn du nun die Nase rümpfst, da warens nur noch fünf.

Fünf kleine Katzenbabys, dazu ein Grieskirchner Bier, der Weber ist verschrien hier, da warens nur noch vier.

Vier kleine Katzenbabys, was ist das für ein Geschrei! Die Fresserei noch nicht vorbei, da warens nur noch drei.

Drei kleine Katzenbabys, Schluss mit der Völlerei, verhaftet hat ihn die Polizei, da warens nur noch zwei.

Zwei kleine Katzenbabys, eins mehr als das Kind vom Heinz, geleugnet hat ers, „es sei nicht seins!“, da war es nur noch eins.

Ein kleines Nazibaby wuchs als Kind des Bruders auf, der Vater ist im Krieg geblieben, so nahm alles seinen Lauf!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

two + 9 =

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.